Arbeitslosengeld (NASPI) und geringfügige Tätigkeit mit Voucher

Bei Verdiensten für geringfügige Tätigkeiten mit Voucher bis zu 3.000 Euro, wird das Arbeitslosengeld (NASPI) nicht reduziert. Bei Verdiensten zwischen 3.000 und 7.000 Euro kann es hingegen bis zu 80% reduziert werden. In jeden Fall ist der Arbeitnehmer verpflichtet den Beginn der Tätigkeit mit Voucher der INPS, innerhalb 30 Tage, mitzuteilen (INPS, circ. 142/2015).