DER VERZICHT AUF DEN FRUCHTGENUSS HAT KEINE AUSWIRKUNG AUF DIE STEUERBEGÜNSTIGUNG DER ERSTWOHNUNG:

Der Kassationsgerichthof (Urteil Nr. 10249 hinterlegt am 2. Mai 2013) hat festgelegt, dass der Verzicht auf den Fruchtgenuss keine Auswirkung auf die Steuerbegünstigung der Erstwohnung hat. Diese Steuerbegünstigung ist damit nicht automatisch verloren.

ISO 9001 Zertifizierung / Bester Arbeitgeber Südtirols