DIE MODELLE INTRA FÜR DEN ERHALT VON DIENSTLEISTUNGEN WURDEN ABGESCHAFFT

Die Vereinfachung gegenüber allen Subjekten mit MwSt.-Nummer wird auch dann angewandt, wenn sie nicht für die tägliche Übermittlung der Rechnungen und Zahlungseingänge optieren.

Artikel 50-bis des L.D. Nr. 69/2013, welches im Zuge der Umwandlung des Gesetzes Nr. 98/2013, eingeschoben wurde, sieht im vierten Absatz die Abschaffung der verpflichtenden Meldung der Modelle INTRA 2-quater und INTRA 2-quinquies, vor. Diese betreffen die Zusammenfassung der “allgemeinen” Dienstleistungen, welche die italienischen Auftraggeber von Subjekten, mit Sitz in anderen Staaten der EU haben, erhalten.