Für die Anpassung der landwirtschaftlichen Verträge ist bis zum 31. Dezember Zeit

Innerhalb 31.12.2012 müssen alle Verträge, welche landwirtschaftliche Lebensmittel beinhalten, mit den neuen Bestimmungen gemäß Art. 62 des L.D. 1/2012 (sog. Liberalisierungsdekret) und des Ministerialdekretes Nr. 199 vom 19. Oktober 2012 angepasst werden. Die handelnden Subjekte müssen ihre Verträge mit den neuen Bestimmungen anpassen, und zwar:

- Pflicht der schriftlichen Form;

- Angabe der Dauer des Vertrages,

- Quantität,

- Art und Beschaffenheit der Ware,

- Angabe des Preises,

- Angabe über Übergabe und Bezahlung.

Diese Bestimmungen sind bereits mit den ab 24.10.2012 abgeschlossenen Verträgen operativ geworden. Für Verträge, welche vor dem 24.10.2012 abgeschlossen worden waren, wurde eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2012 eingeräumt.

Für die Bestimmungen bezüglich Zahlungsfälligkeiten und unlautere Handelskonditionen hat Art. 62 des L.D. Nr. 1/2012 die Anwendung bereits ab 24.10.2012 vorgesehen.