GESCHENKE AN MITARBEITER

Der unentgeltliche Verkauf/ Aufwendung eines Gutes / Dienstleistung zu Gunsten der Mitarbeiter kann nicht als „Repräsentationsspesen“ bezeichnet werden, da keinerlei Verkaufsabsicht vorliegt. Das bedeutet, dass die MwSt. hierbei nicht absetzbar ist. Die Kosten für Geschenke an Mitarbeiter sind vom Unternehmenseinkommen absetzbar, da sie Personalkosten darstellen (Geld oder Natur). Beim Mitarbeiter selbst hingegen muss genau unterschieden werden, um welche Kosten es sich handelt:

- Geld: stellt immer, unabhängig von der Höhe des Betrages, Einkommen des Mitarbeiters dar;

- Natur (Güter oder Dienstleistungen): liegt der Betrag unter € 258,23, stellt es im jeweiligen Steuerjahr nicht Einkommen des Mitarbeiters dar, anderenfalls, bei Übersteigen des Betrages wird der gesamte Betrag (und nicht nur der Betrag welcher die Euro 258,23 überschreitet) zum Mitarbeitereinkommen gerechnet.