Handel : Arbeit an Sonn-und Feiertagen

Da nun auch in Südtirol die völlige Liberalisierung der Geschäftszeiten gelten, anbei eine kurze Zusammenfassung wie die Arbeit an Sonn-und Feiertagen entlohnt wird. Für Vollzeitangestellte gilt die Regel eines Lohnaufschlages von 50% und einen zusätzlichen Ersatzruhetag innerhalb der Frist von 14 Tage. Für Arbeitnehmer, bei denen die Arbeit an Sonn-und Feiertagen der normalen Wochenarbeitszeit entspricht (da als freier Tag ein andere Tag als der Sonntag) vorgesehen ist, gilt ein geringerer Aufschlag von 30%. Diese Aufschläge gelten nicht im Advent bei Teilzeitangestellte und außerhalb Südtirols.