UNTERLASSENE ZAHLUNG DER MWST.

Die unterlassene Zahlung der MwSt. resultierend aus der MwSt.-Jahreserklärung von über € 50.000 stellt einen Strafbestand dar.

Das Vergehen findet statt wenn die unterlassene Zahlung nicht vor Fälligkeit der Anzahlung MwSt. für das Folgejahr erfolgt.