VERRECHNUNGSGRENZE FÜR SUBUNTERNEHMER IM BAUGWERBE

Ab 2014 erhöht sich die Grenze für Steuer- und Beitragsguthaben, die im Mod. F24 verrechnet werden können, von € 516.456,90 auf € 700.000,00.

Die Grenze wird für Subunternehmer im Baugewerbe auf € 1 Million erhöht, wenn das im Vorjahr erreichte Umsatzvolumen zum mindestens 80 % auf Leistungen zurückgeht, die im Rahmen der Durchführung von Subunternehmerverträgen erbracht wurden.