Voucher – Arbeitslosengeld und Lohnausgleichkasse

Arbeiter die einkommensunterstützende Leistungen erhalten, können bis maximal 3.000.- € / Jahr gelegentliche Tätigkeiten ausüben. Sollten aber diese Arbeiten diese Grenze überschreiten – bis max. 7.000.- € / Jahr , sind sie verpflichtet, die Überschreitung den NISF / INPS mitzuteilen. (NISF / INPS, Rundschreiben Nr. 170/2015)